Ihr Termin bei uns:

Bitte nehmen Sie sich möglichst einen Moment Zeit, einen Anruf oder einen Termin vorzubereiten. Dies hilft uns, Sie kompetent und umfangreich zu beraten.

Wichtig sind beispielsweise

    * genaue Angaben, was Sie von wem aufgrund welchen Vorfalls erhalten wollen

oder

    * warum nach Ihrer Auffassung ein gegen Sie gerichteter Anspruch unberechtigt ist.

Häufig werden auch einige Angaben zu Ihrem Gegner und seinen persönlichen Verhältnissen benötigt.

Bringen Sie bitte zum Termin alle Originaldokumente, E-Mails etc. mit, die einen Bezug zu Ihrem Fall haben. Sofern Sie bereits wissen, dass Kopien an uns übergeben werden sollen, ist eine vorherige Fertigung sinnvoll. Eine Übersendung von Originaldokumenten bitten wir nur nach vorheriger Absprache vorzunehmen.

Selbstverständlich kann die Mandatsbearbeitung auch

    * fernmündlich
    * per Fax oder
    * E-Mail erfolgen.

Insbesondere am Anfang einer Zusammenarbeit ist jedoch ein persönliches Treffen hilfreich.

Für die außergerichtliche oder gerichtliche Vertretung benötigen wir mindestens

    * ein unterschriebenes Vollmachtsformular und
    * den ausgefüllten Mandantenauskunftsbogen, welche Sie hier unter dem Menüpunkt "Downloads/Links" herunterladen und ausdrucken können.

Falls vorhanden, bringen Sie bitte auch Unterlagen zu Ihrer Rechtsschutzversicherung mit oder legen Sie einen Beratungshilfeschein vor, welchen Sie bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen bei dem zuständigen Amtsgericht erhalten. Auch dieses Dokument finden Sie unter dem Punkt "Downloads/Links".

Die Beratungshilfe gilt für den außergerichtlichen und die Prozeßkostenhilfe / Verfahrenskostenhilfe für den gerichtlichen Bereich. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte unserem Abschnitt "unsere Kosten".

Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, brauchen Sie sich über die Kosten oft überhaupt keine Gedanken zu machen. Wir klären für Sie die Frage des Versicherungsschutzes ab. Wir schildern Ihrer Versicherung Ihr rechtliches Anliegen, holen die Deckungszusage ein und rechnen vorbehaltlich der Deckungszusage und einer eventuellen Selbstbeteiligung unmittelbar gegenüber Ihrer Versicherung ab. So bleibt Ihnen der lästige Schriftverkehr erspart.